Das größte Geschenk

Filmtipp
„Das größte Geschenk“

Mi., 20.02. u. Do., 28.02.2019 20:00 Uhr Stadtlichtspiele Retz

Wer macht nicht die Erfahrung, dass Vergeben sehr schwierig ist? Und doch ist es so notwendig. Unter Geschwistern, zwischen Eltern und Kindern, in der Partnerschaft, Politik, …

Das größte Geschenk: Die Beteiligten

Mit seinem neuen Film „Das größte Geschenk“ zeigt Juan Manuel Cotelo Menschen, die vergeben konnten, obwohl ihnen schier unverzeihliches Leid zugefügt worden war – etwa Opfer eines Attentats. So erzählen Mütter, Väter, Witwen, Waisenkinder, Massenmörder, Inhaftierte und misshandelte Kinder, wie sie zur Versöhnung gefunden haben und was das mit ihrem Leben getan hat.

Jetzt kommt dieser Film nach Retz im Kino „Stadtlichtspiele“ und zwar am Mittwoch, 20.02.2019, und Donnerstag, 28.02.2019, jeweils um 20:00 Uhr. 

Ein wichtiges Thema. Ein guter Film. – Wir freuen uns, wenn Sie ihn mit Ihren Freunden anschauen. 

 

Trailer

Der Film handelt von der Gnade der Vergebung und zeigt in eindrucksvoller Weise und anhand realer Geschichten aus verschiedenen Ländern, dass Vergebung immer möglich ist. DAS GRÖSSTE GESCHENK berührt, begeistert, heilt Wunden, baut auf und trägt zu einer Zivilisation der Hoffnung und Liebe bei, die wir so dringend brauchen.

 

Mütter umarmen die Mörder ihrer Kinder, Terroristen bitten um Vergebung, ein als Kind misshandelter Kleinkrimineller lernt zu lieben, ein Ehepaar findet nach fünf Jahren wieder zueinander. Was so unglaublich klingt, zeigt uns der spanische Regisseur Juan Manuel Cotelo in seinem neuen Kinofilm „Das größte Geschenk“.

 

Weiterführende Informationen

Offizielle Website zum Film „Das größte Geschenk“

Trailer (YouTube)

Interview zum Film (Erzdiözese Wien)

Ex-IRA-Terrorist Shane O'Doherty im Interview

Stadtlichtspiele Retz

 

 

Pfarrbrief Aktuell

Download Aktueller Pfarrbrief

TOP