Neue Covid19-Sicherheitsauflagen ab 21.09.2020

Aufgrund der eindeutigen Zunahme der Infektionszahlen nach zwischenzeitlich erfolgter Lockerungen wurde nun österreichweit wieder eine Verschärfung der Sicherheitsauflagen ab 21.09.2020 angeordnet.

Auf pfarrlicher Ebene bedeutet das ab sofort für den Gottesdienstbesuch:

  • Verpflichtendes, dauerhaftes Tragen des Mund-Nasen-Schutzes (MNS/Gesichtsmaske) für alle während des gesamten Gottesdienstes (Ausnahme: Kinder bis zum 6. Lebensjahr sowie Priester, Diakone, Lektoren und Kantoren während der Ausübung ihrer liturgischen Tätigkeit).
  • Kommen Sie nur in den Gottesdienst, wenn Sie auch tatsächlich gesund sind.
  • Verwenden Sie die bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Benützen Sie ausschließlich die gekennzeichneten Sitzplätze.
  • Kommen Sie zeitgerecht zum Gottesdienst, einerseits zur Vermeidung von unnötigem Gedränge, aber auch um in Ruhe den gewünschten und möglichen Sitzplatz einnehmen zu können.
  • Konsequent mindestens 1m Sicherheitsabstand in alle Richtungen zu einander halten (Ausnahme: Personen desselben Haushalts).
  • Vermeiden Sie größere Menschenansammlungen auf begrenztem Raum, auch im Freien unmittelbar vor der Kirchentüre.
  • Auch der Gang zum Empfang der Hl. Kommunion erfolgt ausnahmslos mit dauerhaft zu tragendem MNS/Gesichtsmaske, bei Bedarf auch mit speziellen Einbahnregelungen im Kircheninneren.
  • Kommunionspender müssen während der Spendung der Hl. Kommunion ebenfalls MNS/Gesichtsmaske tragen.
  • Der liturgische Dialog „Der Leib Christi – Amen" beim Empfang der Hl. Kommunion entfällt.
  • Der Gemeindegesang ist ab sofort reduziert.
  • Bitte beachten Sie die Anweisungen unserer ehrenamtlichen Ordner und allfällige Erläuterungen des Priesters zum Ablauf der Liturgie.
  • Bei Gottesdiensten größeren Ausmaßes ist mit zusätzlichen Einbahn- und speziellen Zutrittsregelungen (z.Bsp. Zutritt über den Haupteingang, Ausgang ausschließlich über einen Seiteneingang) zu rechnen.
  • Bei speziellen Feierlichkeiten (Taufe, Trauung, Begräbnis, aber auch Erstkommunion und Firmung) gelten besondere Vorschriften, welche vorab mit dem Pfarrer abgeklärt sein müssen. Bitte akzeptieren Sie, dass diese Feierlichkeiten vorwiegend den Beteiligten und ihren unmittelbar nächsten Angehörigen vorbehalten sind und notfalls Fremde und Außenstehende aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen von einer Teilnahme an der Feier ausgeschlossen werden können.
  • Kurzfristige Änderungen werden als erstes in den Wochenblättern veröffentlicht.

Trotz dieser Einschränkungen möchten wir weiterhin eine lebendige Kirche bleiben und freuen uns auf Ihre Mitfeier!

 


 

minitag_2015_7"Alles gestohlen ...!" Minitag 2015 im Dekanat Retz

Wenn sich 73 Minis auf die Suche nach gestohlenen liturgischen Geräten begeben, führt das zu viel Spaß.

Weiterlesen...

Minitag_2008_2Dekanats-Minitag 2015

Am Pfingstdienstag, den 26. Mai 2015, beginnt der Minitag um 13:00 Uhr in der Pfarrkirche Retz. Spaß, Spiel, Action sind garantiert. Was steckt hinter dieser Idee?

Weiterlesen...

Logo Rom.Minifundus.netMinistrantenwallfahrt nach Rom 2014

"Wir fahren nach Rom!" lautete die Devise von rund 800 Minis ab 12 Jahren der Erzdiözese Wien gemeinsam mit 48.000 Minis aus Deutschland für den Zeitraum von Sonntag, den 3. August bis Samstag, 9. August 2014.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
Minitrantenwallfahrt nach Rom 2014Tag 01

Wir trafen uns bereits um 11:15 Uhr vor der Pfarrkirche. Nachdem wir unsere Koffer eingeladen hatten, bekamen wir unsere gelben Kappen mit dem Logo der Ministrantenwallfahrt. Danach beteten wir für eine gute Reise und eine sichere Ankunft in Rom.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
Das Kolosseum in RomTag 02

Nach langer und anstrengender Reise erreichten wir schließlich früh morgens Rom. Dort frühstückten wir und machten uns daraufhin auf zu der nahe gelegen Kirche Maria Maggiore. Wir besichtigten sie und gingen im Anschluss Richtung Domus Aurea, wo wir im Park chillten.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
PetersdomTag 03

Am Dienstag gingen wir in aller Früh putzmunter in den Petersdom um dort eine heilige Messe in der Krypta mitzufeiern. Danach besichtigten wir auch gleich den Petersdom und den Petersplatz.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
Audienz bei Papst FranziskusTag 03: Bei Papst Franziskus zu Besuch

Rund 50.000 Ministranten sind am Dienstag, den 5. August 2014 bei einer Audienz auf dem Petersplatz mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Manche Gruppen waren schon am frühen Vormittag eingetroffen und nutzten den Tag zu einer ausgiebigen Besichtigung des Petersdoms.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
In der LateranbasilikaTag 04

In der Früh nach dem Aufstehen stärkten wir uns mit einem energiereichen Frühstück. Danach fuhren die Retzer Ministranten mit der U-Bahn in die Lateranbasilika, wo wir alles von Herrn Pfarrer Beirer genau erklärt bekamen.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
minis2014_29Tag 06 - Assisi

Den letzten Aufenthalt dieser schönen Wallfahrt machten wir am Freitag in Assisi. Das war nämlich der Ort, an dem alle österreichischen Minis sich zur Abschlussmesse trafen. Wir waren ca. 10 Stunden dort, da sich der Busfahrer für die Heimfahrt erholen musste.

Weiterlesen...

Ministrantenwallfahrt nach Rom 2014
HeimfahrtTag 07

Heimfahrt

Am Freitag stand Assisi auf unsrerem Programm - jener Ort, wo der Heilige Franziskus lebte. Was es da nicht alles zu sehen gab!

Weiterlesen...


142 Telefonseelsorge - Priesternotruf

Pfarrbrief Aktuell

Download Aktueller Pfarrbrief
TOP